Die elektronische Personalakte

 Datenschutz und Mitbestimmung rücken immer weiter in den Mittelpunkt. Artikel aus DATENSCHUTZ+MITBESTIMMUNG von Regine Franz // BTQ Kassel. Um den Artikel zu lesen -> klicken Sie hier!


Vermeiden von Innerer Kündigung und Hilfe bei Burn Out Syndrom

Unter diesem Titel haben die Kollegen Sander und Muszynski vom 06.-08.12.2006 in der dbb akademie eine Fortbildung besucht.
Nach der Vorstellung der Teilnehmer wurden die Erwartungen an das Seminar von der Dozentin Frau Anette Rüth abgefragt. Die bunt gemischte Gruppe von Personalratsvertretern, Führungskräften und sogar einem Amtsleiter haben sich rege beteiligt. Anschließend verteilte Frau Rüth das Programm für die nächsten drei Tage. Dies war im Einzelnen:
Definition, Begriffverständnis Innere Kündigung
Erkennungsmerkmale (Außenansicht)
Psychisches Erleben Betroffener (Innenansicht)
Problemzentrierter Erfahrungsaustausch
Ursachenbereiche, v.a. Führungsverhalten
Auswirkungen
Intervention / Prävention.
Anschließend wurde das vorgetragene vertieft und diskutiert, sowie an Pinnwänden zusammen-
getragen.
Was können Sie tun, wenn Sie selbst betroffen sind?
Was können Sie tun, wenn Ihre Mitarbeiter betroffen sind?
Die Antworten zu diesen Fragen wurden in drei empfehlenswerten Tagen zusammengetragen. Hierzu lesen Sie bitte die beiden folgenden pdf-Dateien: Innere Kündigung und Burn Out. Ein möglicherweise auslösendes Moment lesen Sie hier. Auch in der Industrie hat man erkannt, dass mangelnde Beteiligung nicht förderlich und zur inneren Kündigung führt, vgl. Anlage.

wm

"Fleiß für die falschen Ziele ist noch schädlicher als Faulheit für die richtigen."
Zitat von Peter Bamm (1897-1975), eigentlich Curt Emmrich, deutscher Arzt und Schriftsteller